Montag, 4. Januar 2016

VORSCHAU :: Neckar-Musikfestival 2016 :: Trilogie der DREI :: Von der Neckarquelle über Stuttgart und Heilbronn bis Heidelberg :: Infobrief Neckar-Musikfestival 9

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

wir wünschen allen unseren Freunden, Lesern und Konzertbesuchern
trotz der schwieriger werdenden politischen Rahmenbedingungen
ein friedliches, gutes, gesundes und gelingendes Jahr 2016!

Wir danken Ihnen für Ihren Konzertbesuch im gerade zu Ende gegangenen Jahr 2015. Das seit 2005 bestehende Neckar-Musikfestival bietet auch 2016 wieder hochkarätige und international besetzte Konzerte in erlebenswerten Städten, Burgen und Schlössern im schönen Neckartal. Der Kernbereich des Festivals mit jährlich 50 Konzerten in 10 Städten erstreckt sich von Stuttgart über Heilbronn und Heidelberg bis zur Neckarmündung. Einzelne Konzerte finden auch im Bereich des oberen Neckars (Regionen Göppingen und Villingen-Schwenningen) statt.

Lesen Sie im heutigen Newsletter die folgenden Informationen:

• Neckar-Musikfestival 2016
• 9. Jan. 2016 Eröffnungskonzert des Neckar-Musikfestivals 2016 beim Concertino Weinsberg
• Ticket-Vorverkauf bei RESERVIX
• 28. Klavierwoche Heidelberg 2.-10. Januar 2016
• Konzerttermine Martin Münch außerhalb des Neckar-Musikfestivals im Februar 2016

Wir wünschen Ihnen schöne Wintertage und freuen uns auf ein Wiedersehen bei unseren Konzerten.

Mit besten musikalischen Grüßen

Martin Münch

Komponist und Pianist
Festivalleiter Neckar-Musikfestival
www.neckar-musikfestival.de
www.martin-muench.de

- - -

1.) Neckar-Musikfestival 2016

"Trilogie der DREI" 

gefördert von der Baden-Wuerttemberg Stiftung 


- Drei Lebenswelten
- Drei Komponisten
- Drei Kulturnationen

Musik aus Frankreich, Italien und Deutschland
und Werke der drei großen Jubilare des Jahres 2016:
Max Reger (100. Todestag), Erik Satie (150. Geburtstag) und Ferrucio Busoni (150. Geburtstag)
in neuen Interpretationen und neuem Klanggewand.

Die drei Jubilare des Jahres 2016 verkörpern auf höchst unterschiedliche Weise die für die heutige Zeit so wichtigen Themen des Brückenschlagens, der Vielfalt und der gleichzeitigen Bewahrung von Eigenheiten: Der Italiener Busoni als Kosmopolit mit einem Leben in der neuen Wahlheimat Berlin, der Franzose Satie mit seinen revolutionären und grenzüberschreitenden Ideen zur Funktion der Musik, und der Deutsche Reger, der sich selbst als reaktionär bezeichnete und dennoch entscheidend die avantgardistische Zweite Wiener Schule beeinflusste.

Alle Konzerte des Neckar-Musikfestivals 2016:
www.neckarmusikfestival.de
(Änderungen vorbehalten)

- - -

2.) 9. Jan. 2016 Eröffnungskonzert des Neckar-Musikfestivals 2016 beim Concertino Weinsberg


Giorgos Konstantinou aus Athen liess vor zwei Jahren in Heidelberg mit seinen profilierten Interpretationen der Ligeti-Etüden und seiner Bearbeitung von Bartóks Herzog Blaubart aufhorchen. Nun präsentiert er ein ungewöhnliches Programm, dessen zweite Hälfte den späteren Liszt porträtiert, und dessen erster Konzertteil bekannte Komponisten auf eher ungewohnte Weise zeigt: die komplexen Klangwelten von Bartók diesmal ganz rustikal, die „ominöse" und im Vergleich zu den Mozart-Pendants nahezu unbekannte Fantasie Beethovens und schliesslich zwei Transkriptionen: Mit Purcell
englischen Frühbarock vom feinsten und ein Hugo-Wolf-Lied mit einem in das Klavier verwobenen Gesang.

Die Concertino-Reihe wird organisiert vom Klinikum am Weissenhof, Abteilung Musiktherapie, in Zusammenarbeit mit der Heidelberger Kulturvereinigung „piano international eV".
Der Eintritt ist frei.


- - -

3.) Ticket-Vorverkauf bei RESERVIX

Online-Vorverkauf
AB FEBRUAR 2016!

Bestellen Sie einfach, sicher und bequem  
Karten auf www.neckarmusikfestival.de  

Direct-Link:
http://www.reservix.de/off/login_check.php?id=c6ec16e8cf3cd5077514ebef590a1f763d4616b372ef8900411779bf6bedf213&vID=13106

Karten sind an nahezu allen Vorverkaufsstellen der Neckar-Region erhältlich.

- - -

4.) 28. Klavierwoche Heidelberg  2.-10. Januar 2016

2.-10.01.16 Heidelberg, DAI, Sophienstr. 12, 69115 Heidelberg (beim Adenauerplatz), jeweils 20 Uhr
28. Heidelberger Klavierwoche
der Jahrhundertwende-Gesellschaft und des DAI
Martin Münch, künstler. Ltg. der JG-Konzerte

Samstag, 02. Januar 2016, 20.00 Uhr (JG)
Deutsch-Amerikanisches Institut, Sophienstr. 12
Minako Schneegass (J), Klavier
u.a. Albéniz, Scarlatti, Chopin
 
Sonntag, 03. Januar 2016, 20.00 Uhr (dai)
Deutsch-Amerikanisches Institut, Sophienstr. 12
Raúl da Costa (P), Klavier
Bach-Busoni, Franck, Skrjabin, Liszt, Schubert-Liszt
 
Montag, 04. Januar 2016, 20.00 Uhr (JG)
Deutsch-Amerikanisches Institut, Sophienstr. 12
Sylvie Nicephor (F), Klavier
Debussy Préludes Bd. I u. II
 
Dienstag, 05. Januar 2016, 20.00 Uhr (dai)
Deutsch-Amerikanisches Institut, Sophienstr. 12
Johannes Nies (D), Klavier
Scarlatti, Beethoven, Dvorak, Prokofiew
 
Mittwoch, 06. Januar 2016, 20.00 Uhr (JG)
Deutsch-Amerikanisches Institut, Sophienstr. 12
Edoardo Bruni (I), Klavier
Bach, Chopin, Debussy, Skrjabin, Bruni, Rachmaninow
 
Donnerstag, 07. Januar 2016, 20.00 Uhr (dai)
Deutsch-Amerikanisches Institut, Sophienstr. 12
Yi Lin Jiang (D), Klavier
Skrjabin, Paderewski, Chopin, Schubert, Brahms, Bach-Busoni
 
Freitag, 08. Januar 2016, 20.00 Uhr (JG)
Deutsch-Amerikanisches Institut, Sophienstr. 12
Simone Gragnani (I), Klavier
Liszt
 
Samstag, 09. Januar 2016, 20.00 Uhr (dai)
Deutsch-Amerikanisches Institut, Sophienstr. 12
Aaron Pilsan (A), Klavier
Mozart, Mendelssohn, Chopin
 
Sonntag, 10. Januar 2016, 20.00 Uhr (JG)
Deutsch-Amerikanisches Institut, Sophienstr. 12
Giorgos Konstantinou (GR), Klavier
Bartok, Beethoven, Purcell, Wolf, Liszt
 
Karten an der Abendkasse und bei reservix.de sowie bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen.
Infos auch auf www.jg-hd.de
Eintritt für Nicht-JG-Mitglieder 18,- Euro bzw. 15,- Euro ermäßigt.
Eine Veranstaltung der Jahrhundertwende-Gesellschaft Heidelberg e.V. in Zusammenarbeit mit dem dai.
PianoCards haben bei der Klavierwoche keine Gültigkeit.


4.) Konzerttermine Martin Münch außerhalb des Neckar-Musikfestivals im Februar 2016

22./23. Feb. 2016 Rio de Janeiro, Maison de France u.a.
25./26. Feb. 2016 Brasilia, Deutsche Botschaft u.a.
Live-Stummfilmbegleitungen
Filme von Murnau, Pabst, Clair u.a.
Martin Münch, Klavier

Bei vielen der Konzerte von Martin Münch im Ausland ist mit der PianoCard ebenfalls ermässigter oder freier Eintritt möglich,
bitte sprechen Sie uns an.

- - -

Neckar-Musikfestival
Eintrittspreise: Normalpreis Vorverkauf 12 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (N).
Reduzierter Preis: Vorverkauf 7 Euro / erm. 5 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (R)
Konzerte zum Sonderpreis: Abendkasse und VVK 6 Euro (S).
Partnerkonzerte eigene Preise, mit PianoCard ermäßigt (P).
Concertino Weinsberg Eintritt frei (F).
PianoCard (Abo für das Hauptprogramm für Mitglieder im NMF-Förderverein): 50 Euro
Infos: www.neckar-musikfestival.de und www.neckarmusikfestival.de
Änderungen vorbehalten


Wir danken unseren Partnern und Förderern 2015/16:

Baden-Württemberg Stiftung

Stiftung Deutsche Pfandbriefbank
Gemeinde und Kulturstiftung Neckarwestheim
Kulturamt der Stadt Heidelberg - Kulturamt Bad Wimpfen - Stadt Gundelsheim

Klinikum am Weissenhof Weinsberg - Kulturetta Gundelsheim

Volksbank Kraichgau - Volksbank Heilbronn - Raiffeisenbank Elztal
Istituto Italiano di Cultura Stuttgart
Alexander Glasunow Stiftung München

Landesbank Baden-Württemberg
Regierungspräsidium Karlsruhe
Augustinum Heidelberg
Rudolf Jung - Siegelsbach

Peter van Bodegom, Heidelberg - Georg Seyfarth, Heidelberg
Manuela Janicki, Karlsruhe - Dietrich Haag - Heidelberg

Schlosshotel und -restaurant Liebenstein - VHS Edingen-Neckarhausen
Gemeinde Dallau - Kulturamt Bad Rappenau - Burg Steinsberg
Kulturamt und Musikschule Viernheim - Kulturschmiede Neckargartach Heilbronn
Humanistisches Zentrum Stuttgart - Freie Musikschule Heidelberg
Gemeinde Rechberghausen - Kur- und Bäder GmbH Bad Dürrheim
Jahrhundertwende-Gesellschaft Heidelberg
Musikwissenschaftliches Institut der Universität Tübingen

sowie allen weiteren Partnern
www.neckarmusikfestival.de
www.neckar-musikfestival.de

Das Team des Neckar-Musikfestivals 2015:
Martin Münch (VisdP),
Herta Neulist,
Walter Tydecks, Liane Opitz,

Rahmenprogramm:
Heidelberg: Dorothea von Albrecht
Mannheim: Hans-Karsten Raecke
Sandhausen: Johannes Merkle

- - -

P.S. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten moechten genügt eine kurze "Unsubscribe"-Nachricht.
   Auch für eine Info bei eventuellem doppelten Erhalt sind wir dankbar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten