Montag, 19. September 2016

Erinnerung :: Mi. 21.9. Schloss Wolfsbrunnen Heidelberg 20h :: Heidelberger Abschiedskonzert Martin Münch :: Strauß-Satie-Busoni-Reger-Münch :: Infobrief Neckar-Musikfestival 9

Sehr geehrte Damen und Herren,
  liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

seien Sie willkommen beim nächsten Konzert in Heidelberg:

ERINNERUNG:

Mi. 21. Sept. 2016, Schloss Wolfsbrunnen Heidelberg, 20 Uhr
Walzerträume – Trilogie der DREI
Strauß, Busoni, Ravel, Reger, Satie und Münch
Martin Münch, Klavier (S)

Der Walzer steht für das gesellschaftliche Leben und die Kultur des bürgerlichen Zeitalters schlechthin. Erste Höhepunkte schufen Vater und Sohn Johann Strauß, die an diesem Abend mit prominenten Stücken wie „An der schönen blauen Donau" vertreten sind. Um die Jahrhundertwende 1900 brachten in den verschiedenen europäischen Kulturzentren die führenden Komponisten völlig neue Stilelemente in den Walzer. Von den diesjährigen Jubilaren Reger, Busoni und Satie wird ein Eindruck der Vielfalt gegeben, zu der die europäischen Kultur fähig ist. Martin Münch wird die Werke vortragen und eigene Walzer gegenüberstellen, die diese große Tradition bis in die Gegenwart fortführen.
Das Konzert wird organisiert von piano international eV in Zusammenarbeit mit Schloss Wolfsbrunnen und gefördert vom Kulturamt der Stadt Heidelberg, dem Golfclub Heidelberg-Lobenfeld und dem Regierungspräsidium Karlsruhe.
Die Konzerte „Trilogie der DREI" in der Neckarregion werden gefördert durch die Baden-Württemberg Stiftung




Wir danken allen Partnern, Förderern und Sponsoren.

- - -

Das Programm:

Johann Strauss (1825-1899) Rosen aus dem Süden
Ferruccio Busoni (1866-1924) Menuett C-Dur op. 17
Max Reger (1873-1916) Walzer op. 11 Nr. 6 fis-moll
Erik Satie (1866-1925) Gymnopédie Nr. 1
Martin Münch (* 1961) Valses sentimentales op. 48
---
Martin Münch 3 Walzer (op. 35a4-35c4-45c1) Valses nobles op. 48a
Erik Satie Gymnopédie Nr. 3
Max Reger Walzer op. 11 Nr. 3 D-Dur
Ferruccio Busoni Menuett F-Dur op. 14
Johann Strauss An der schönen blauen Donau

Martin Münch, Klavier Eintritt 6 €


Ferruccio BUSONI, vor 150 Jahren in Empoli bei Florenz geboren, eine der großen europäischen Musikerpersönlichkeiten an der Wende zum 20. Jahrhundert, Pianist von Rang, Kompositionslehrer in Berlin.
Martin MÜNCH, in Frankfurt geboren, studierte Schulmusik und Philosophie in Mainz, Komposition bei Wolfgang Rihm in Karlsruhe. Auftritte als Konzertpianist in Europa, beiden Amerikas und Asien. Kompositionspreis der Berliner „Pyromusikale" 2009. Lebt in Heidelberg und am Rio de la Plata.
Erik SATIE, vor 150 Jahren in Honfleur (Calvados) geboren, Autodidakt, wirkte bis zu seinem Tode in Paris, gab zahlreiche Impulse für die Neue Musik.
Max REGER, in Brand (Oberpfalz) geboren, einer der fruchtbarsten deutschen Komponisten um die vorletzte Jahrhundertwende. Konzertierte häufig als Pianist und Dirgent, starb vor 100 Jahren in Leipzig. 
- - -

Neckar-Musikfestival 2016

"Trilogie der DREI" 

gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung 


- Drei Lebenswelten
- Drei Komponisten
- Drei Kulturnationen


Musik aus Frankreich, Italien und Deutschland
und Werke der drei großen Jubilare des Jahres 2016:
Max Reger (100. Todestag), Erik Satie (150. Geburtstag) und Ferrucio Busoni (150. Geburtstag)
in neuen Interpretationen und neuem Klanggewand.


- - -

Neckar-Musikfestival
Eintrittspreise: Normalpreis Vorverkauf 12 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (N).
Reduzierter Preis: Vorverkauf 7 Euro / erm. 5 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (R)
Konzerte zum Sonderpreis: Abendkasse und VVK 6 Euro (S).
Partnerkonzerte eigene Preise, mit PianoCard ermäßigt (P).
Concertino Weinsberg Eintritt frei (F).
PianoCard (Abo für das Hauptprogramm für Mitglieder im NMF-Förderverein): 50 Euro
Infos: www.neckar-musikfestival.de und www.neckarmusikfestival.de
Änderungen vorbehalten


Wir danken unseren Partnern und Förderern 2015/16:

Baden-Württemberg Stiftung

Stiftung Deutsche Pfandbriefbank
Gemeinde und Kulturstiftung Neckarwestheim
Kulturamt der Stadt Heidelberg - Kulturamt Bad Wimpfen - Stadt Gundelsheim

Klinikum am Weissenhof Weinsberg - Kulturetta Gundelsheim

Volksbank Kraichgau - Volksbank Heilbronn - Raiffeisenbank Elztal
Istituto Italiano di Cultura Stuttgart
Alexander Glasunow Stiftung München
Golfclub Heidelberg-Lobenfeld

Landesbank Baden-Württemberg
Regierungspräsidium Karlsruhe
Augustinum Heidelberg
Rudolf Jung - Siegelsbach

Peter van Bodegom, Heidelberg - Georg Seyfarth, Heidelberg
Manuela Janicki, Karlsruhe - Dietrich Haag - Heidelberg

Schlosshotel und -restaurant Liebenstein - VHS Edingen-Neckarhausen
Gemeinde Dallau - Kulturamt Bad Rappenau
Kulturamt und Musikschule Viernheim - Kulturschmiede Neckargartach Heilbronn
Humanistisches Zentrum Stuttgart - Freie Musikschule Heidelberg
Gemeinde Rechberghausen - Kur- und Bäder GmbH Bad Dürrheim
Jahrhundertwende-Gesellschaft Heidelberg - Schloss Wolfsbrunnen Heidelberg
Musikwissenschaftliches Institut der Universität Tübingen

sowie allen weiteren Partnern
www.neckarmusikfestival.de
www.neckar-musikfestival.de
Das Team des Neckar-Musikfestivals 2015:
Martin Münch (VisdP),
Herta Neulist,
Walter Tydecks, Liane Opitz,

Rahmenprogramm in Heidelberg:
Dorothea von Albrecht und Barbara Rosnitschek

- - -

P.S. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten moechten genügt eine kurze "Unsubscribe"-Nachricht.
   Auch für eine Info bei eventuellem doppelten Erhalt sind wir dankbar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten