Samstag, 7. Oktober 2017

Erinnerung :: So. 8.10. Bad Wimpfen :: Mo. 9.10. Heidelberg :: Di. 10.10. Schloss Dallau :: Do. 12.10. Stuttgart :: Virtuoser Tastenzauber mit Emanuele Delucchi :: Infobrief NMF 9

So. 8.10. Bad Wimpfen :: Mo. 9.10. Heidelberg
Di. 10.10. Schloss Dallau :: Do. 12.10. Stuttgart


Sehr geehrte Damen und Herren,
 liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

wir gestatten uns, Sie mit diesem Schreiben an unsere Konzerte VIRTUOSER KLAVIERZAUBER in Bad Wimpfen, Heidelberg, Dallau und Stuttgart mit dem aussergewöhnlichen italienischen Pianisten Emanuele Delucchi zu erinnern:

ERINNERUNG:
So. 8. Okt. 2017, Bad Wimpfen, Altes Spital, 17 Uhr
Virtuoser Klavierzauber
Chopin, Godowsky und weiteres musikalisches Feuerwerk
Emanuele Delucchi (La Spezia), Klavier (N)
Mo. 9. Okt. 2017, Heidelberg, Schloss Wolfsbrunnen, 20 Uhr
Virtuoser Klavierzauber
Chopin, Godowsky und weiteres musikalisches Feuerwerk
Emanuele Delucchi (La Spezia), Klavier (S)

Di. 10. Okt. 2017, Schloss Dallau, 19:30 Uhr
Virtuoser Klavierzauber
Chopin, Godowsky und weiteres musikalisches Feuerwerk
Emanuele Delucchi (La Spezia), Klavier (S)

Do. 12. Okt. 2017, Humanistisches Zentrum Stuttgart, 19 Uhr
Virtuoser Klavierzauber
Chopin, Godowsky und weiteres musikalisches Feuerwerk
Emanuele Delucchi (La Spezia), Klavier (S)

Partner: Kulturamt Bad Wimpfen, Schloss Wolfsbrunnen Heidelberg, Gemeinde Elztal, Die Humanisten Baden-Württemberg.

Unsere Förderer siehe weiter unten.

Der aus La Spezia in Italien stammende Pianist Emanuele Delucchi spielt auf seiner diesjährigen Süddeutschland-Tournee im Rahmen des Neckar-Musikfestivals ein Klavierrecital unter dem Titel „Virtuoser Tastenzauber". Die "Studien über Chopins Etüden" sind für ihre technische Schwierigkeit bekannt. Der Kritiker Harold C. Schonberg nannte sie „die unmöglich schwierigsten Dinge, die jemals für das Klavier geschrieben worden sind". Im Konzert erklingt eine Auswahl von zehn Etüden aus Chopins op. 25. Emanuele Delucchi hat im Jahr 2016 alle Studien über Chopin op. 10 vorgetragen und wird 2018 in Mailand den kompletten Zyklus aller 54 Studien spielen.

2011 hat Emanuele Delucchi eine umfassende Auswahl aus den Arbeiten von Martin Münch eingespielt. Die "Valses Sentimentales "gehören zu seinen Lieblingsstücken. Die "Feuerwerk Ouvertüre" ist ein explosives Stück, das eine außergewöhnliche Virtuosität und einen brillianten Klang verlangt. Einige kleine Werke von Chopin sowie das kurze Stück "Alt Wien" von Godowsky runden mit ihrem zarten Charme das interessante und ungewöhnliche Programm ab.

Hier die Feuerwerk-Ouvertüre in der Maßstab setzenden Einspielung von Emanuele Delucchi auf der CD „Suite Antique" mit Werken von Martin Münch:

Ticket-Vorverkauf für die Konzerte des Neckar-Musikfestivals bei RESERVIX:

Mit freundlicher Unterstützung der
Guttman Family Donor Advised Fund gGmbH

Die Konzerte im Heilbronner Raum finden statt mit freundlicher Unterstützung der


sowie dem Regierungspräsidium Karlsruhe, der Raiffeisenbank Elztal und weiteren Förderern (s.u.).

!!! Bitte benutzen Sie in Zukunft für Ihre Kommunikation mit uns nicht mehr die alten Mail-Adressen info@neckar-musikfestival.de oder info@neckarfestival.de sondern ausschliesslich neckar-musikfestival@piano-international.de !!!

Wir danken allen Partnern, Förderern, Sponsoren und freuen uns auf Ihren Besuch!


Mit musikalischen Grüßen

Martin Münch

- - -

Neckar-Musikfestival
Eintrittspreise: Normalpreis Vorverkauf 12 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (N).
Reduzierter Preis: Vorverkauf 7 Euro / erm. 5 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (R)
Konzerte zum Sonderpreis: Abendkasse und VVK 6 Euro (S).
Partnerkonzerte eigene Preise, mit PianoCard ermäßigt (P).
Concertino Weinsberg Eintritt frei (F).
PianoCard (Abo für das Hauptprogramm für Mitglieder im NMF-Förderverein): 50 Euro
Infos: www.neckarmusikfestival.de
Änderungen vorbehalten


Wir danken unseren Partnern und Förderern 2015/16/17:

Stiftung Landesbank Baden-Württemberg
Guttman Family Donor Advised Fund gGmbH
Volksbank Heilbronn

Baden-Württemberg Stiftung

Golfclub Heidelberg Lobenfeld
Stiftung Deutsche Pfandbriefbank
Gemeinde und Kulturstiftung Neckarwestheim
Kulturamt der Stadt Heidelberg - Kulturamt Bad Wimpfen - Stadt Gundelsheim

Klinikum am Weissenhof Weinsberg - Kulturetta Gundelsheim

Volksbank Kraichgau - Raiffeisenbank Elztal
Istituto Italiano di Cultura Stuttgart
Alexander Glasunow Stiftung München

Regierungspräsidium Karlsruhe
Augustinum Heidelberg
Rudolf Jung - Siegelsbach

Peter van Bodegom, Heidelberg - Georg Seyfarth, Heidelberg
Manuela Janicki, Karlsruhe - Dietrich Haag - Heidelberg

Schlosshotel und -restaurant Liebenstein - VHS Edingen-Neckarhausen
Gemeinde Dallau - Kulturamt Bad Rappenau
Kulturamt und Musikschule Viernheim - Kulturschmiede Neckargartach Heilbronn
Humanistisches Zentrum Stuttgart - Freie Musikschule Heidelberg
Gemeinde Rechberghausen - Kur- und Bäder GmbH Bad Dürrheim
Jahrhundertwende-Gesellschaft Heidelberg - Schloss Wolfsbrunnen Heidelberg
Musikwissenschaftliches Institut der Universität Tübingen

sowie allen weiteren Partnern
www.neckarmusikfestival.de

Das Team des Neckar-Musikfestivals 2017:
Martin Münch (VisdP), 
Herta Neulist,
Walter Tydecks, Liane Opitz, Beatrice Leonhardt

Rahmenprogramm:
Dorothea von Albrecht und Barbara Rosnitschek

- - -

P.S. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten moechten genügt eine kurze "Unsubscribe"-Nachricht.
   Auch für eine Info bei eventuellem doppelten Erhalt sind wir dankbar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten