Freitag, 3. November 2017

VORSCHAU :: Neckar-Musikfestival im November :: Heidelberg, Bad Wimpfen, Dallau, Weinsberg :: Infobrief Neckar-Musikfestival 9

Sehr geehrte Damen und Herren,
 liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

lesen Sie im heutigen Newsletter die folgenden Informationen zum
November, dem Abschlussmonat der diesjährigen Festival-Saison:
  1. Neckar-Musikfestival im November
  2. Ticket-Vorverkauf bei RESERVIX
  3. Eine persönliche Hör-Empfehlung von Martin Münch
Wir freuen uns auf Ihren wie immer geschätzten Besuch unserer Konzerte.

Mit besten musikalischen Grüßen

Martin Münch

Komponist und Pianist
Festivalleiter Neckar-Musikfestival
www.neckarmusikfestival.de
www.martin-muench.de

- - -

1.) Das Neckar-Musikfestival im November

Mo. 6. Nov. 2017, Heidelberg, Schloss Wolfsbrunnen, 20 Uhr
Schuberts Letzte
Schubert Sonate D960 und andere Sonaten und Walzer
Franziska Lee (Karlsruhe), Klavier (S)

Di. 7. Nov. 2017, Bad Wimpfen, Altes Spital, 19:30 Uhr
Immer und ewig
Unvergängliche  Melodien aus Oper, Film und Musical
Mozart, Bizet, Gershwin, Hollaender, Bernstein
Alexandra Baumbusch, Sopran – Werner Freiberger, Klavier (N)

Mi. 8. Nov. 2017, Schloss Dallau, 19:30 Uhr
Schuberts Letzte
Schubert Sonate D960 und andere Sonaten und Valses
Franziska Lee (Karlsruhe), Klavier (S)

Do 9. Nov. 2017, Klinikum am Weissenhof, Festsaal, 19:30 Uhr
MEMORIES
Die schönsten Melodien aus Oper, Musical & Filmmusik
Mozart, Bizet, Webber, Bernstein, Stolz, Gershwin, Hollaender
Alexandra Baumbusch, Sopran – Werner Freiberger, Klavier (F)

Das genaue Festivalprogramm finden Sie auf
Dort können auch die Abendprogramme der kommenden Konzerte heruntergeladen werden.

Eintrittspreise

(N) Normalpreis: VVK 12 Euro, Abendkasse (AK) 15 Euro,
     ermäßigt VVK 8 Euro, AK 11 Euro, mit PianoCard frei
(R) Reduzierter Preis: VVK 10 Euro, AK 7 Euro,
     ermäßigt VVK 5 Euro, AK 8 Euro, mit PianoCard frei
(S) Sonderpreis: VVK/AK einheitlich 6 Euro, mit PianoCard frei
(E) Eigene Preise: siehe Partnerseite, mit PianoCard ermäßigt
(F) Eintritt frei

Änderungen vorbehalten

Bitte beachten Sie auch unsere Präsenz auf Facebook:
und

Wir freuen uns über Ihre Freundschaftsanfragen und Ihre „Likes" !

- - -

2.) Ticket-Vorverkauf bei RESERVIX

Bestellen Sie einfach, sicher und bequem  
Karten auf www.neckarmusikfestival.de  

Direct-Link:
http://www.reservix.de/off/login_check.php?id=c6ec16e8cf3cd5077514ebef590a1f763d4616b372ef8900411779bf6bedf213&vID=13106

Karten sind an nahezu allen Vorverkaufsstellen der Neckar-Region erhältlich.

- - -

3.) Eine persönliche Hör-Empfehlung von Martin Münch

„Heute möchte ich mit meinen musikalischen Freunden DAS Werk teilen, welches mich vor knapp vierzig Jahren im Alter von etwa 18 so umgehauen hat, dass ich danach zehn Jahre lang fast nichts mehr komponierte, komponieren konnte. Ich hatte das Gefühl, es ist alles gesagt, besser geht es nicht, was soll ich überhaupt noch weiter komponieren? Und selbst dieses Maßstab setzende Werk ist, mitsamt seinem Schöpfer, nahezu unbekannt geblieben. Hierbei handelt sich um die für mich nach wie vor schönst-mögliche poetische Umschreibung von Sehnsucht, von Beginn und Trennung, von Mann und Frau. Der Text ist vom damaligen indischen Literaturnobelpreisträger (um 1920) Rabindranath Tagore.
Es ist die
LYRISCHE SYMPHONIE
des österreichischen Jugendstil-Komponisten
Alexander von Zemlinsky
(1871-1942).
Die aus meiner Sicht beste und zeitlos gültige Aufnahme ist die von Dietrich Fischer-Dieskau & Júlia Várady mit den Berliner Philharmonikern unter Leitung von Lorin Maazel
(nur in der aufgeteilten Version auf Youtube):
1. Satz (Er) „Ich bin friedlos" https://www.youtube.com/watch?v=Hn3J-_ov5aQ
2. Satz (Sie) „Mutter, der junge Prinz" https://www.youtube.com/watch?v=EfoK6PxhsT4
3. Satz (Er) „Du bist die Abendwolke" https://www.youtube.com/watch?v=etJtIXP6G40
4. Satz (Sie) „Sprich zu mir, Geliebter" https://www.youtube.com/watch?v=mA8NePo9xEI
5. Satz (Er) „Befrei mich von den Banden Deiner Süsse, Lieb"https://www.youtube.com/watch?v=FwklvWnITDU, Text
6. Satz (Sie) „Vollende denn das letzte Lied und lass uns auseinandergehn"https://www.youtube.com/watch?v=N_Kf6LR38BQ
7. Satz (Er) „Friede, mein Herz" https://www.youtube.com/watch?v=Ec8NSUpc_Tc
Text:

(in Helvetica-Schrift. Disclaimer: Die Link-Empfehlungen erfolgen vorbehaltlich der Legalität der dort präsentierten Inhalte.)

Die zweitbeste Aufnahme in Youtube ist für mich die mit dem Orchestre de Paris, Ltg. C. v. Eschenbach.
Ich bitte jeden, der sich diesem Stück nähern möchte, es mindestens zehn Mal anzuhören. Selbst ich, der ich mit dem Hören von auch komplexester klassischer Musik vertraut bin, habe damals bestimmt fünf bis zehn Mal gebraucht, bis ich die musikalische, geistige und seelische Grösse sowie die umfassende Durchdringung des männlich-weiblichen Archetypus und des auch darin wirksamen Themas von Werden und Vergehen zu erfassen BEGINNEN konnte. Sich an den Stil gewöhnen, die Symbolik dechiffrieren, die Poetik erspüren. Intensiver, differenzierter, mehr auf den Punkt gebracht geht es nicht. Ein Jahrhundertwerk.
Es ist das nach wie vor Beste, was ich, jenseits meiner Liebe zur Musik Maurice Ravels und Alexander Skrjabins, meinen Freunden hier musikalisch als leidenschaftliche Empfehlung mitgeben kann.
Hoffentlich können Sie den Moment erreichen, wo dieses wunderbare Werk (hundert Jahre nach seiner Entstehung) zu Ihnen zu sprechen beginnt…"

- - -

Neckar-Musikfestival
Eintrittspreise: Normalpreis Vorverkauf 12 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (N).
Reduzierter Preis: Vorverkauf 7 Euro / erm. 5 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (R)
Konzerte zum Sonderpreis: Abendkasse und VVK 6 Euro (S).
Partnerkonzerte eigene Preise, mit PianoCard ermäßigt (P).
Concertino Weinsberg Eintritt frei (F).
PianoCard (Abo für das Hauptprogramm für Mitglieder im NMF-Förderverein): 50 Euro
Infos: www.neckarmusikfestival.de
Änderungen vorbehalten


Wir danken unseren Partnern und Förderern 2015/16/17:

Stiftung Landesbank Baden-Württemberg
Guttman Family Donor Advised Fund gGmbH
Volksbank Heilbronn
Raiffeisenbank Elztal

Baden-Württemberg Stiftung

Golfclub Heidelberg Lobenfeld
Stiftung Deutsche Pfandbriefbank
Gemeinde und Kulturstiftung Neckarwestheim
Kulturamt der Stadt Heidelberg - Kulturamt Bad Wimpfen - Stadt Gundelsheim

Klinikum am Weissenhof Weinsberg - Kulturetta Gundelsheim

Volksbank Kraichgau
Istituto Italiano di Cultura Stuttgart
Alexander Glasunow Stiftung München
Regierungspräsidium Karlsruhe
Augustinum Heidelberg
Rudolf Jung - Siegelsbach

Peter van Bodegom, Heidelberg - Georg Seyfarth, Heidelberg
Manuela Janicki, Karlsruhe - Dietrich Haag - Heidelberg

Schlosshotel und -restaurant Liebenstein - VHS Edingen-Neckarhausen
Gemeinde Dallau - Kulturamt Bad Rappenau
Kulturamt und Musikschule Viernheim - Kulturschmiede Neckargartach Heilbronn
Humanistisches Zentrum Stuttgart - Freie Musikschule Heidelberg
Gemeinde Rechberghausen - Kur- und Bäder GmbH Bad Dürrheim
Jahrhundertwende-Gesellschaft Heidelberg - Schloss Wolfsbrunnen Heidelberg
Musikwissenschaftliches Institut der Universität Tübingen

sowie allen weiteren Partnern
www.neckarmusikfestival.de

Das Team des Neckar-Musikfestivals 2017:
Martin Münch (VisdP),
Herta Neulist,
Walter Tydecks, Liane Opitz, Beatrice Leonhardt

Rahmenprogramm:
Dorothea von Albrecht und Barbara Rosnitschek

- - -

P.S. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten moechten genügt eine kurze "Unsubscribe"-Nachricht.
   Auch für eine Info bei eventuellem doppelten Erhalt sind wir dankbar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten