Freitag, 26. Juni 2020

Motivation für die "Eckpfeiler"

Hier ist der Link zu den
🏛 "Eckpfeilern meines künstlerisch-gesellschaftlichen Bestrebens"
auf meinem offiziellen Blog:
Warum habe ich diese erarbeitet?
Seit 2016 bin ich in denunziatorischer Absicht von Presse und Privatpersonen wegen meines gesellschaftlich-politischen Engagements mehrfach öffentlich angegangen worden. Hierbei wurden zumeist einzelne meiner Satzbausteine in unfreundlicher Absicht miteinander so kombiniert, dass von mir ein entstelltes Zerrbild entstehen konnte, welches viele meiner Veranstaltungs-Partner dazu gebracht hat, sich von mir abzuwenden und die kulturelle Zusammenarbeit zu beenden.
Ich kann - da mache ich mir keine Illusionen - von niemandem erwarten, sich durch etwa 1000 Seiten meiner diesen Themen entsprechenden (und zudem vielfach nur auszugsweise veröffentlichten) Bücher durchzuarbeiten, um meine gesamte Argumentationskette kennenzulernen und zu überprüfen, dass diese den Anforderungen, die man an eine differenzierte und sorgfältige Beweisführung samt Begründungssystem stellen darf, vollumfänglich entspricht. Daher bin ich den Anregungen zahlreicher verbliebener Freunde nachgekommen, meine Anliegen in eine Form zu fassen, die zwei wesentlichen Kriterien genügt:
1.) anstelle wortreich aufzuzählen, wogegen ich bin, auf den Punkt zu bringen, wofür ich mich mit meinen Aktivitäten einsetze, und
2.) anstelle in der reinen Empörung über gesellschaftliche Entwicklungen, die ich als Fehlentwicklungen ansehe, zu verharren, dem nun vielmehr die positive und von mir als erstrebenswert bewertete Form bündig entgegen zu stellen.
Mit den "Eckpfeilern" löse ich diesen Anspruch ein und verbinde damit die Hoffnung, dass man sich nunmehr an meinen tatsächlichen Intentionen reiben möge, und nicht an Etiketten, die man mir in unzutreffender Weise angeheftet hat. Möge die knappe, klare Formulierung dieser Eckpfeiler zudem dazu beitragen, dass potentielle Gesinnungsfreunde mit ähnlichen Grundanliegen sich mit mir und miteinander vernetzen können, auf dass diese Ziele in gemeinsamen Aktivitäten mit besserem Erfolg vorangebracht werden können.


Keine Kommentare:

Kommentar posten