Mittwoch, 12. Oktober 2016

Münch's laws

1.
Die verheerendste Erfindung der Menschheit?
GOTT

2.
Die Schönheit einer Stadt bemisst sich nicht nur nach der Anwesenheit schöner alter Gebäude, sondern vor allem auch nach der Abwesenheit hässlicher neuer.

3.
Das beste, was man einem Menschen antun kann?
Ihn gar nicht erst zur Welt zu bringen.

4.
Kein Pop-Müll, kein Avantgarde-Müll! Weder in Musik, Literatur, darstellender Kunst noch Architektur. Ein Evolutionärer Ästhet weiß sich der Schönheit und dem individuellen Weiterentwickeln der Tradition verpflichtet.

5.
Die klassische Musik stirbt nicht aus. Sie wird in Asien überwintern und zu gegebener Zeit von dort aus nach Europa zurückkehren.

6.
Wäre der weltweite moralische und rechtliche Standard eines jeden Mannes und jeder Frau, einen Hauptpartner und einen Ergänzungsliebhaber zu haben, und damit einergehend für seine eigenen Gefühle selbst verantwortlich zu zeichnen, wäre die Menschheit an ihrem ersten positiven Ziel angekommen.

7.
Am Ende entscheidet nicht das bessere Argument sondern der bessere Organisationsgrad.

8.
Die multikulturelle Gesellschaft?
Ein Durchgangsstadium auf dem Weg zur Scharia.

9.
Wer Anhänger menschenrechtswidriger Religionen in seiner Gesellschaft leben lässt und ihnen mit Toleranz begegnet, wird eines Tages - mitsamt aller Freiheit - ihr Opfer werden.


(c) 2010-2016

Keine Kommentare:

Kommentar posten