Sonntag, 14. September 2014

ANGEBOT an Veranstalter improvisierter Musik

Gestatten Sie, dass ich mich Ihnen vorstelle und für die nächste Edition Ihrer Konzerte für improvisierte Musik empfehle.

Seit meinem Kompositionsstudium bei Wolfgang Rihm arbeite ich (neben einem langjährigen Lehrauftrag für Klavier an der Universität Bamberg) vorwiegend freischaffend als Komponist und Pianist. Meine Konzerttätigkeit mit jährlich ca. 50 Konzerten hat mich bislang in 30 Länder geführt, darunter die Philharmonie St. Petersburg, das Museo de bellas artes Buenos Aires, das Deutsche Generalkonsulat New York, die Cité universitaire Paris, das Ateneo Madrid, das Bulgarische Staatsfernsehen Sofia, das Mozarteum Salzburg, den Gasteig München u.v.m.

Improvisationen bilden einen festen Bestandteil meiner Konzerte. Ich unterrichte klassische Improvisation immer wieder in Form von Meisterkursen, bislang z.B. am Konservatorium Klagenfurt, an den Konservatorien Lorca und Murcia (Spanien), Santa Maria (Brasilien) und La Plata (Argentinien), in den jeweiligen Landessprachen. Im kommenden Jahr ist eine Improvisation-Masterclass am Konservatorium Novara (Italien) geplant. Einem größeren Publikum bekannt wurde ich auch im Bereich der Stummfilm-Improvisation (die der „Mannheimer Morgen" begeistert würdigte) und der improvisierten Kammermusik gemeinsam mit meiner Cellopartnerin Dorothea von Albrecht.

Die Solo-Improvisation bildet indes den künstlerischen Kern meiner kreativen Fähigkeiten. Die 1996 herausgekommene CD „Katharsis" mit drei Konzert-Improvisationen (München, Heidelberg, Bamberg) fand begeisterte Aufnahme in den Feuilletons von "Die Zeit", "Frankfurter Rundschau", "Westdeutsche Allgemeine" u.v.m. Auf Youtube sind unter dem Titel „ImproVisions" hingegen Improvisationen meditativen Charakters zu hören und zu sehen.

Wenn ich zu Ihren Konzerten des kommenden Jahres einen oder mehrere schöne, qualitativ hochwertige und künstlerisch spannende Beiträge leisten könnte würde ich mich freuen, sehe Ihrer geschätzten Rückmeldung gerne entgegen und verbleibe

mit besten musikalischen Grüßen


MARTIN MÜNCH

Keine Kommentare:

Kommentar posten