Freitag, 26. September 2014

AUS DER ALTEN UND DER NEUEN WELT

Mit Salonmusik über Atlantik und Pazifik …
Brückenschläge von Europa in die Neue Welt

Die schönsten Melodien aus Musical und Film (Hello Dolly, Casablanca, Sinatra u.a), Brasilianische Bossanovas, Tango Argentino
Dazu: Strauß, Lehar Millöcker, Lincke und die drei russischen Jubilare des Jahres 2015: Skrjabin, Glasunow und Tschaikowsky.

Die Musik der großen Kaffeehäuser, so scheint es, ist längst passé. In mancher Erinnerung erscheinen Bilder von prachtvollen Kronleuchtern, elegant gekleideten Menschen, Dichtern mit ihrem eigenen Telefonanschluss am Tisch, schmachtenden Geigenmelodien, glutäugigen Ungarinnen, dampfendem Mokka und dergleichen mehr. Ein Lebensstil, der untergegangen scheint mitsamt der ganzen Weltordnung des K.u.K, die ihn hervorbrachte.

Doch das Bedürfnis der Menschen nach Nostalgie, Schönheit und Lebensstil scheint im Wechsel mit dem Bedürfnis nach kraftvoller Erneuerung eine der großen Konstanten in der Kultur zu sein. Längst gibt in fast allen grösseren Städten nicht nur Cafés im alten Kaffeehausstil sondern auch Musiker und Ensembles, die diese emotionale, hochsensible und ausdrucksreiche Musikkultur wieder belebt und mit neuen Inhalten erfüllt haben. Eine Zeitlang konnten Liebhaber dieser Klänge Kaffeehaus- und Salonmusik vor allem auf Kongressen und privaten Festen wie in alten Zeiten als Hintergrundmusik genießen - selten jedoch öffentlich im Konzert oder beim festlichen Dinner.

Das Salonmusikkonzert präsentiert nun mit dem "Trio Con Brio" aus Heidelberg eines der prominentesten deutschen Ensembles mit dieser wunderbaren, farbenreichen und neu beleuchteten Musik zum Matinee-Konzert. Das Trio präsentiert in der Originalbesetzung Geige, Kontrabass und Klavier drei unterschiedliche Programme mit den Höhepunkten aus alledem, was Salon- und Kaffeehausmusik zu bieten haben. Mit dabei in diesem Jahr sind Stücke der drei grossen russischen Jubilare Alexander Skrjabin (100. Todestag), Alexander Glasunow (150. Geburtstag) und Peter Tschaikowsky (175. Geburtstag). Das Konzert ist dadurch Teil des Neckar-Musikfestivals, das in diesem Jahr unter dem Motto „Russische Trilogie" steht.

Seit 1987 spielt das Trio Con Brio Heidelberg auf Veranstaltungen in ganz Deutschland, als musikalischer Repräsentant Heidelbergs (Heidelberger Kongreß- und Tourismus GmbH, Heidelberg Club International) mehrfach in den USA, Japan und dem europäischen Ausland. Das Trio folgte zahlreichen Einladungen zu Funk- und Fernsehproduktionen sowie als ein Vertreter der Bundesrepublik Deutschland zu einem einwöchigen Gast- spiel im deutschen Pavillon auf der Expo in Sevilla 1992. Es war wiederholt zu Gast bei Festivals wie den Dresdner Musikfestspielen, dem Heidelberger Frühling oder dem Neckar-Musikfestival. Im Jahr 2000 erschien die CD „Das gibt's nur einmal", die so erfolgreich war, das kurz danach bereits die zweite Auflage in Druck ging.

Keine Kommentare:

Kommentar posten